KPM Berlin Schale Kongresshalle Kobaltblau 1.Wahl

Alter Preis: 78,00 

Kein Mehrwertsteuerausweis, da Kleinunternehmer nach §19 (1) UStG.

Nicht vorrätig

Der deutsche Porzellanmodelleur und Bildhauer Siegmund Schütz (1906-1998) entwarf 1961 für die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin diese zauberhafte Schale. Sie wird auch als Aschenbecher genutzt, durch ihren geschwungenen oberen Rand. Fast anmutig und vielleicht ein Stück feminin wirkt sie durch ihre Form. Die Schale ist in dieser Ausführung mit einen fantastischen Kobaltblau bemalt. Der Kontrast weiß mit dem blau ist perfekt. Laut der blauen Zeptermarke ist das Herstellungsjahr in der Zeit von 1962-1992. Die Malermarke sowie die Malereimarke sind vorhanden. Die blaue Malereimarke (Reichsapfel) verweist auf ein Dekor mit Scharffeuerfarbe hin. Diese wird bei hoher Temperatur gebrannt und sinken in die Glasur. Somit ist sie Spülmaschinenfest. Die Schale ist in einem sehr gepflegten und guten Zustand. Innen fast wie neu und kaum Kratzer. Die Schale ist 1.Wahl ohne Chips und Risse. Der Zustand ist für das Alter sehr gut.

Maße:
Höhe ca. 8,5cm
Breite ca. 12,0cm
Schalenöffnung ca. 8,0×8,5cm

Gewicht 5 kg

Diese Webseite benutzt nur die für den Betrieb notwendigen Cookies.