KPM Berlin Masken Aschenbecher 1.Wahl

25,00 

Kein Mehrwertsteuerausweis, da Kleinunternehmer nach §19 (1) UStG.

Verfügbarkeit: Vorrätig

Der deutsche Porzellanmodelleur und Bildhauer Siegmund Schütz (1906-1998) entwarf 1952 für die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin diesen zauberhaften Aschenbecher. Das Medaillon in der Mitte zeigt einen Frauen-und Männerkopf im Profil. Beide atmen Tabakrauch aus. Die Arbeit ist besonders schön, da bei dem Aschenbecher die Porzellanglasur nicht das Medaillon bedeckt und somit ein fantastischer Kontrast entstanden ist. Der Aschenbecher ist 1.Wahl, hat jedoch einen kleinen Kratzer links neben dem Medaillon (siehe Foto). Der Gesamtzustand ist altersbedingt sehr gut. Es sind keine Chips vorhanden. Die Zeptermarke verweist auf die Herstellung zwischen 1962-1992.

Maße:

Durchmesser ca. 11,5cm
Höhe ca. 2,0cm
1.Wahl

Gewicht 5 kg

Diese Webseite benutzt nur die für den Betrieb notwendigen Cookies.