Amberg KPM Berlin Europa auf dem Stier Hochzeitzug

1.950,00 

Kein Mehrwertsteuerausweis, da Kleinunternehmer nach §19 (1) UStG.

Verfügbarkeit: Vorrätig

Adolf Amberg (1874-1913, deutscher Bildhauer, Modelleur und Medailleur) erhielt 1905, anlässlich der bevorstehenden Hochzeit des preußischen Thronfolger Kronprinzen Friedrich Wilhelm und Cecile von Mecklenburg-Schwerin, den Auftrag für den Entwurf eines Tafelaufsatz zu den Feierlichkeiten der Hochzeit. Dieser Tafelaufsatz, aus Porzellan der KPM Berlin, besteht aus 20 Figuren, zwei große Kerzenhalter (Kandelaber) und einer Jardiniére (Blumengefäß). 18 der Figuren stellen verschieden Kulturkreise und Kontinente dar, die die Braut und den Bräutigam aufeinander zuführen. Der Bräutigam in der Robe eines römischen Kriegers zu Pferd und die Braut auf dem Stier. Gewiss ist die Europa auf dem Stier der absolute Blickfang des gesamten Tafelaufsatz. Der imposante Stier, wo Amberg es geschafft hat die Kraft und Männlichkeit perfekt künstlerisch dem Betrachter vorzustellen. Die filigrane Arbeit Ambergs spiegelt sich in der zarten Darstellung der Braut wieder. Leicht bekleidet trägt der Stier sie auf seinem muskellösen Rücken den Bräutigam entgegen. Ein Gefühl kommt bei dem Betrachter auf, das durch die massige Darstellung des Stiers dem Bräutigam deutlich wird wer bis hier der Braut den Schutz geboten hat. Es ist ein Vergnügen, dieses imposante Werk aus Porzellan zu betrachten und die Details mit seinen eigenen Gedanken verschmelzen zu lassen. Es gab zwei Gießformen für die Europa auf dem Stier. Die erste ging wohl in den Wirren des Krieges verlustig. Eine zweite Gießform wurde geschaffen, die bis zur Einstellung der Fertigung verwendet wurde. Die Figur der Braut auf dem Stier sowie der gesamte Brautzug oder Einzelfiguren werden heute nicht mehr hergestellt. Hier sind es Einzelstücke auf die der Sammler hoffen kann. Diese Porzellanfigur ist laut der Zeptermarke aus den 1960er Jahren und in einem sehr guten Zustand. Die Figur ist zweite Wahl und hat auf der „Rückseite“ zwei leichte Flecken (siehe Fotos). Diese Flecken fallen bei der Gesamterscheinung, ohne Risse und Chips, kaum ins Gewicht. Auf dem Sockel ist der Namenszug Amberg eingelassen. Für jeden Sammler ist diese sehr große Porzellanfigur ein absolutes Muss. Im Kadewe Berlin konnte eine dieser Figuren in der 2.Wahl für 3600 Euro erworben werden.

Maße:

Gesamthöhe (Sockel bis Kopf der Braut) ca. 40,0cm
Höhe der Figur ca. 33,0cm
Länge ca. 40,0cm
Tiefe ca. 14,0cm

Gewicht 10 kg

Diese Webseite benutzt nur die für den Betrieb notwendigen Cookies.